Du allein bist dein eigener Maßstab!

Letzten Freitag, nach einem Vortrag zur weiblichen Sexualität, kam eine Frau zu mir und sagte:

"Ich dachte, mit mir stimmt etwas nicht, denn ich hatte das Gefühl, dass meine Yoni nicht normal aussieht."

Im Vortrag hatte ich davon erzählt, dass jede Yoni einzigartig aussieht und jede Frau anders tickt, auch in Bezug auf die Sexualität.

Egal, was es ist, immer wieder höre ich von Frauen, dass etwas mit ihnen vielleicht nicht stimmt - weil sie nicht so oft Lust auf Sex mit ihrem Partner haben, oder aber weil sie zu viel Lust haben, weil ihre Yoni anders aussieht als in Pornofilmen, weil sie Schmerzen beim Geschlechtsverkehr haben, oder oder ...

Solche Zweifel können dazu führen, dass eine Frau ihre Vulva einer 'Schönheitsoperation' unterzieht, dass sich eine junge Frau Silikon-Brüste zum Abi wünscht (und leider auch manchmal bekommt), dass sie sich jahrelang auf eine für sie schmerzhafte Art von Sex einlässt, und so weiter.

Dabei kann es keine 'Standards' geben, wie eine Frau auszusehen oder wie sie ihre Sexualität zu leben hat!

Wenn eine Frau in ihrer Kraft steht, leuchtet sie in ihrer ureigenen Schönheit.

Und sie weiß, was sie will und was nicht.

Und eine Frau ruht in ihrer Kraft, wenn sie im Einklang mit sich selbst ist.

Dafür kann ihr der Körper, ihre Yoni, und das Herz als Kompass dienen.

Der Maßstab, was für dich stimmig ist oder nicht, kannst einzig und allein du selbst sein!

Write a comment

Comments: 0